Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für die Schweizer Curlerinnen liegt die Qualifikation für die Halbfinals an der EM griffbereit. Nach einem 9:6-Erfolg gegen Italien benötigen die aus drei Vorrundenspielen nur noch einen Sieg.

Den entscheidenden Sieg für den Vorstoss unter die besten vier Team der Europameisterschaften in St. Gallen könnten Marlene Albrecht, Esther Neuenschwander, Manuela Siegrist und Silvana Tirinzoni vom CC Aarau schon am Mittwochvormittag im Match gegen Aufsteiger Türkei einfahren. Danach würden in den Spielen gegen Schottland und Tschechien zwei weitere Chancen folgen.

Um den fünften Sieg im sechsten Spiel der Round Robin mussten die Schweizerinnen hart kämpfen. Der Match gegen Italien, dessen Skip Diana Gaspari mit einem neu zusammengesetzten Team in St. Gallen schon vier Spiele gewonnen hatte, stand lange Zeit auf des Messers Schneide. Nach einem Fehlstart - sie fingen im 2. End ein Dreierhaus ein und konnten ihrerseits in den Ends davor und danach nur je einen Punkt notieren lassen - liefen die Schweizerinnen bis nach dem 6. End einem Rückstand hinterher. Die Wende kam mit einem Viererhaus zur 7:5-Führung im 7. End.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS