Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer Degen-Team der Männer steht an den Weltmeisterschaften im chinesischen Wuxi in den Viertelfinals und erreicht damit das wichtige Etappenziel.

Die Equipe mit Max Heinzer, Benjamin Steffen, Michele Niggeler und Lucas Malcotti setzte sich in den Sechzehntelfinals gegen Chile ungefährdet mit 45:25 und danach in den Achtelfinals nach längerem Rückstand gegen Israel mit 45:39 durch.

Gegen Israel imponierte beim Vorjahres-WM-Zweiten einmal mehr Max Heinzer mit einem Kraftakt zum Abschluss. Er übernahm mit einem 19:22-Rückstand und führte das Team mit 26:17 Treffern gegen Grigori Beskin in die Viertelfinals.

Der Schwyzer hatte davor in seinem zweiten Gefecht gegen Yuval Freilich eine Minus-4-Bilanz verzeichnet, wodurch die Schweiz mit 11:15 in Rücklage geriet. Dieses Zwischentief bügelte Heinzer mit seinem Schlussgefecht eindrucksvoll aus. "Es gelang mir wieder einmal ein aggressives und gutes Schlussgefecht", kommentierte Heinzer gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Viertelfinal-Gegner am Donnerstag ist einmal mehr der Olympia-Zweite Italien. Im Vorjahr setzten sich die Schweizer in den WM-Viertelfinals gegen die Italiener durch. Es war die erfolgreiche Revanche für die bittere Niederlage in den Viertelfinals an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS