Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Patrick Burgener und Olympiasieger Iouri Podladtchikov sorgen zum Weltcup-Auftakt der Halfpipe-Fahrer im amerikanischen Copper Mountain für einen Schweizer Doppelsieg. Die Konkurrenz blieb chancenlos.

Burgener fing mit einem Traumlauf im dritten Versuch noch den vermeintlichen Sieger Podladtchikov ab, der mit starken 96,00 Punkten geführt hatte. Burgener setzte noch 0,25 Zähler obendrauf, nachdem er zwischenzeitlich den Podestplatz an den Australier Scotty James verloren hatte. Podladtchikov vermochte die Vorgabe seines Teamkollegen nicht mehr zu kontern. Mit 95,75 Zählern bot der 28-jährige Zürcher allerdings erneut eine aussergewöhnliche Vorstellung.

Der 22-jährige Burgener galt schon früh als riesiges Talent. 2012 zeigte der Walliser als erster Rider einen Switch Triple Cork 1440 - drei Überkopf-Drehungen und vier um die eigene Achse. Diverse Verletzungen warfen ihn aber immer wieder zurück. Nun gelang dem Walliser, der in Copper Mountain bereits die Qualifikation gewonnen hatte, der erste Weltcupsieg auf der FIS-Tour.

Die Schweizer Männer stellten fünf der neun Finalisten. Platz 3 ging an den Amerikaner Chase Josey mit 93,75 Punkten.

Bei den Frauen hatte etwas überraschend Verena Rohrer den Finaleinzug geschafft. Diesen Coup bestätigte sie mit Rang 4, die Podestplätze lagen aber ausser Reichweite.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS