Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Jacht einer Schweizer Familie ist am Mittwoch nahe Rotterdam mit einem deutschen Tanker zusammengestossen und innert kürzester Zeit gesunken. Das Elternpaar kam dabei ums Leben. Die 20-jährige Tochter rettete sich kurz vor der Kollision mit einem Sprung von Bord.

Das Unglück ereignete sich laut Medienberichten auf dem Fluss Neue Maas in Ridderkerk bei Rotterdam. Die Strömung im viel befahrenen Fluss ist laut der niederländischen Polizei sehr stark. Die Schweizer Familie war in Holland in den Ferien und wollte von Rotterdam ins südlichere Dordrecht fahren.

Die Leiche des Vaters wurde 500 Meter von der Unfallstelle entfernt gefunden. Die Leiche der Mutter wurde noch nicht gefunden, laut Polizei könnte sie bereits kilometerweit abgetrieben sein.

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) erklärte ohne nähere Angaben, es habe Kenntnis von dem Unglücksfall, bei dem noch eine Schweizer Person vermisst werde. Das EDA stehe in Kontakt mit den Angehörigen und den niederländischen Behörden.

SDA-ATS