Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer enttäuschen zum Auftakt in Nove Mesto

Die Schweizer Biathleten blieben zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes in Nove Mesto hinter den Erwartungen zurück.

Einzig Serafin Wiestner lief im Sprint als 24. ins vordere Mittelfeld. Der Bündner überzeugte in der Loipe. Trotz zweier Strafrunden büsste er nur eine Minute auf die Besten ein. Die Verfolgung der Top 60 nimmt auch Mario Dolder (40.) in Angriff. Der ansprechend in die Saison gestartete Benjamin Weger hingegen musste einen Dämpfer hinnehmen. Nach drei Fehlschüssen und als Nummer 48 im Speed in der Loipe blieb nur Platz 66.

An der Spitze schlugen die Hochkaräter zu. Martin Fourcade eilt derzeit von Sieg zu Sieg und steht bei nunmehr 54 Erfolgen im Weltcup. Der Franzose schaffte im sechsten Einzelrennen der Saison den fünften Triumph. Der fünffache Sieger des Gesamtweltcups verwies den Russen Anton Schipulin, der als Einziger der Top 6 keine Strafrunde gedreht hatte, um 1,6 Sekunden auf Platz 2. Emil Hegle Svendsen lief ähnlich schnell wie Fourcade und wurde Dritter.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.