Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Equipe erstmals auf dem Podest

Reiten - Die Schweizer Springreiter erreichten eine Woche vor dem CSIO St. Gallen erstmals in dieser Nationenpreis-Saison einen Podestplatz. In Lissabon mussten sie sich nur Schweden geschlagen geben.
Nach zuletzt enttäuschenden Auftritten in der zweithöchsten Klasse (Promotional League) in Linz (6. Platz) und Kopenhagen (9.) kamen bei der Schweizer Equipe mit Martin Fuchs (18) aus Bietenholz, Jessy Putallaz (22) aus Versoix und Marc Oertly (27) aus Solothurn drei Neulinge zum Debüt. Oertly, der in keinem Kader figuriert und dessen Nomination überraschend erfolgt war, blieb wie Fuchs zweimal ohne Abwurf.
Am Ende kamen für die Schweiz, die von Team-Europameister Steve Guerdat angeführt wurde, vier Zähler in die Wertung. Sieger Schweden beendete den Nationenpreis in der portugiesischen Hauptstadt ohne Strafpunkte.
Lissabon. CSIO. Promotional League. Nationenpreis (11 Teams): 1. Schweden 0. 2. Schweiz (Martin Fuchs, Principal, 0+0; Marc Oertly, Tamira, 0+0; Jessy Putallaz, Kolebo des Cabanes, 16+Verzicht; Steve Guerdat, Ferrari, 4+0) 4 (4+0). 3. Frankreich 8 (0+8) und Grossbritannien 8 (4+4). 5. Belgien 12 (4+8) und Spanien 12 (12+0).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.