Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft startet mit einem Remis ins Länderspiel- und EM-Jahr. Das Team von Martina Voss-Tecklenburg trennt sich am Cyprus Cup im Startspiel in Nikosia von Belgien 2:2.

Verteidigerin Selina Kuster rettete der SFV-Auswahl mit dem 2:2-Ausgleich in der 87. Minute einen Punkt. Den Schweizer Führungstreffer zum 1:0 hatte Captain Caroline Abbé erzielt (26.). Für die zwischenzeitliche Wende zugunsten der Belgierinnen, die wie die Schweiz für die EM in den Niederlanden qualifiziert sind, sorgten Lien Mermans (31.) und Janice Cayman (77.).

Das zweite Spiel bestreiten die Schweizerinnen am Freitag in Larnaca gegen Nordkorea, zum Abschluss der Gruppenspiele heisst der Gegner am Montag Italien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS