Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Stuttgarter Trickfilmfestival sind am Sonntag die Preise für die besten Filme verliehen worden. Der Publikumspreis ging in die Niederlanden. Unter den Gewinnern ist auch ein Schweizer Film.

Die tragikkomische Stop-Motion-Animation "Oh Willy" hat am Sonntag zum Ende des Internationalen Trickfilmfestivals in Stuttgart den mit 15'000 Euro dotierten Grand Prix gewonnen. Die belgisch-französisch-niederländische Ko-Produktion handelt von einem Mittfünfziger, der seine sterbende Mutter in ihrer Nudisten-Kommune besucht. Der 16 Minuten lange Film hat nach Angaben der Regisseurin Emma de Swaef bei Festivals bereits zahlreiche Preise gewonnen.

Zu den weiteren Siegerfilmen zählte unter anderem der japanische "Kara No Tamago" ("Ein Windei"). Er gewann den Lotte-Reiniger-Förderpreis für den besten Abschlussfilm einer Hochschule. Der Publikumspreis ging an "Junkyard" aus den Niederlanden, eine Geschichte über eine wegen Drogen auseinandergegangene Jugendfreundschaft. Als bester Sprecher wurde Rick Kavanian für "Ritter Rost" geehrt.

Mit dem Film "Freitag X-Mas Movie" durfte auch ein Schweizer Film einen Preis mit nach Hause nehmen. Der Film von Claudia Röthlin und Yves Gutjahr zur Zürcher Herstellerfirma der Freitag-Taschen gewann in der Kategorie Animated Fashion Award. In dem Sektor werden Filme ausgezeichnet, die die Themen Animation und Mode miteinander verbinden. Das Preisgeld für die beiden Schweizer Filmer beträgt 2000 Euro.

Mit etwa 80'000 Zuschauern wurde laut Veranstalter bei der 20. Auflage des Trickfilmfestivals der bisherige Besucherrekord eingestellt. Das sechs Tage dauernde Festival mit seinen mehr als 1000 Filmen und Geldpreisen von insgesamt 65'000 Euro zählt zu den weltweit grössten seiner Art.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS