Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Kauflaune in der Schweiz hat sich im Februar im Vergleich zum Januar verschlechtert. Der am Dienstag veröffentlichte UBS-Konsumindikator ist um 0,20 auf 1,46 Punkte gefallen. Bereits im Januar war der Konsum gegenüber dem Vormonat zurückgegangen.

Bei der Zulassung von neuen Personenwagen sei der vergangene Monat zwar der stärkste Februar seit zehn Jahren gewesen. Auch bei den Logiernächten sei eine positiver Tendenz zu beobachten und die Konsumentenstimmung steige an.

Dies hat laut Mitteilung der UBS den schwachen Geschäftsgang im Detailhandel aber nicht zu kompensieren vermocht. Im Januar hatte der Detailhandel den Konsumindikator noch entscheidend gestützt.

Die UBS errechnet ihren Konsumindikator aus der Zulassung neuer Autos, dem Geschäftsgang im Detailhandel, der Zahl von Hotelübernachtungen durch Inländer, den Umsätzen eigener Kreditkarten und dem Konsumentenstimmungsindex des Staatssekretariats für Wirtschaft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS