Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Schweizer ist in Ägypten verhaftet worden, weil er einen Quadrokopter im Gepäck hatte. Die Behörden werfen dem Mann laut Medienberichten Spionage vor.

Der Quadrokopter - ein ferngesteuertes Fluggerät mit vier Propellern - ist laut dem ägyptischen Nachrichtenportal "Shourouk News" mit einer Kamera ausgestattet gewesen. Neben dem Schweizer sei auch ein Australier festgenommen worden, berichteten "Blick" und "20 Minuten".

Das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte auf Anfrage am Freitag die Festnahme eines Schweizer Bürgers in Ägypten. Die Schweizer Botschaft in Kairo stehe mit den zuständigen Lokalbehörden und mit dem Verhafteten in Kontakt.

Die Männer erklärten laut ägyptischen Medien, sie hätten die Drohne für eine Safari gebraucht. Sie hätten nicht gewusst, dass es verboten sei, das Fluggerät in das Land einzuführen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS