Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Biathleten enttäuschen beim Weltcup in Östersund im Sprint über 10 Kilometer. Bester des Quartetts wird überraschend Gaspard Cuenot als 48. mit einem Schiessfehler.

Jeremy Finello (68.), Ivan Joller (72.) und Benjamin Weger (81.) verpassten die Qualifikation für die Verfolgung der Top 60. Weger, der läuferisch mit den Weltbesten mithalten kann, verfehlte sechs Scheiben. Bei den Frauen erreichte Elisa Gasparin nach einem Fehlschuss Rang 25. In der Verfolgung zuschauen müssen Aita Gasparin (61.), Irene Cadurisch (77.) und Flurina Volken (90.).

Martin Fourcade feierte überlegen seinen 33. Weltcupsieg. Der Franzose verwies die ebenfalls fehlerfrei gebliebenen Ondrej Moravec (Tsch) und Jakov Fak aus Slowenien auf die Plätze. Das Rennen der Frauen gewann die Norwegerin Tiril Eckhoff, obwohle eine Scheibe stehen blieb.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS