Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Eine Regenschauer beim Qualifying zum Motorrad-GP von Assen sorgt dafür, dass das Training schon früh entschieden ist. Das Schweizer Trio startet am Samstag aus einer Lauerstellung zum 6. WM-Rennen.
Wer nicht zu Beginn des einstündigen Trainings eine schnelle Zeit auf die 4,542 km lange Strecke zauberte, war verloren. Denn nach einer kurzen Regenschauer trocknete die Piste zwar wieder schnell ab, doch zu Topzeiten reichte es nicht mehr. Viermal in dieser Saison startete Tom Lüthi schon aus der ersten Reihe - doch nun, als Vierter, hat er zum 3. Mal in Serie dieses Ziel verpasst. Auf WM-Leader Stefan Bradl, der 2011 schon vier Siege und fünf Pole-Position auf seinem Konto hat, verlor er etwas mehr als eine halbe Sekunde. Auf Simone Corsi (3.) fehlten dem Vorjahres-Dritten 0,144 Sekunden.
Auch Dominique Aegerter (13. mit 1,342 Sekunden zurück) und Randy Krummenacher (17. mit 1,620 Sekunden Rückstand) hatten die Wetterprognosen nicht richtig im Griff. Für die Rennen am Samstag gibt es eine Regen-Wahrscheinlichkeit von knapp 20 Prozent.
Freuen konnte sich Randy Krummenacher trotzdem. Der Zürcher Oberländer wird am Samstag nicht nur mit einem neuen Helmsponsor, sondern auch mit einem von Stardesigner Dédé Marty, der schon Spezialhelme für Motorsportstars wie Michael Schumacher, Rubens Barrichello, Valentino Rossi und Dani Pedrosa sowie für Ski-Ass Didier Cuche anfertigte, antreten.
Ein kleines Ausrufezeichen aus Schweizer Sicht setzte Guilian Pedone. Der 17-jährige Neuenburger erreichte auf seiner Aprilia in der 125er-Klasse mit Rang 13 sein bestes Qualifiying. Zuvor waren für den bisher 6-fachen GP-Starter im Training zwei 24. Plätze in Portual und in England die Bestresultate, im Rennen war es ein 19. Rang in Portugal. Im freien Training am Vormittag stand der Name Pedone gar auf Rang 1 in Sachen Topspeed mit 212,8 km/h! Auf Pole-Mann Maverick Vinales aus Spanien verlor er rund zwei Sekunden.
In der MotoGP-Klasse holte sich Marco Simoncelli seine zweite Pole-Position in diesem Jahr und distanzierte mit seiner Honda Ben Spies (USA, Yamaha) um winzige neun Tausendstelsekunden. WM-Leader Casey Stoner (4 Pole-Positions 2011) fuhr auf Rang 3, während Valentino Rossi (Rang 11) mit seiner neuen Ducati nicht in Schwung kommt und das zweitschlechteste Qualifying nach Rang 13 in Barcelona ablieferte.
Assen. Grand Prix von Holland. Qualifying Freitag. 125 ccm: 1. Maverick Vinales (Sp), Aprilia, 1:44,597 (156,325 km). 2. Johann Zarco (Fr), Derbi, 0,188 Sekunden zurück. 3. Sandro Cortese (De), Aprilia, 0,190. 4. Hector Faubel (Sp), Aprilia, 0,366. 5. Luis Salom (Sp), Aprilia, 0,638. 6. Efren Vazquez (Sp), Derbi, 0,741. Ferner: 13. Giulian Pedone (Sz), Aprilia, 2,071. - 36 Fahrer im Training.
Moto2: 1. Stefan Bradl (De), Kalex, 1:39,488 (164,521 km/h). 2. Marc Marquez (Sp), Suter, 0,295. 3. Simone Corsi (It), FTR, 0,395. 4. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,539. 5. Yuki Takahashi (Ja), Moriwaki, 0,585. 6. Aleix Espargaro (Sp), Kalex, 0,657. Ferner: 13. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 1,342. 17. Randy Krummenacher (Sz), Kalex, 1,620. - 40 Fahrer im Training.
MotoGP: 1. Marco Simoncelli (It), Honda, 1:34,718 (172,63 km/h). 2. Ben Spies (USA), Yamaha, 0,009. 3. Casey Stoner (Aus), Honda, 0,290. 4. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,425. 5. Andrea Dovizioso (It), Honda, 0,526. 6. Cal Chrutchlow (Gb), Yamaha, 0,611. Ferner: 11. Valentino Rossi (It), Ducati, 1,846. - 17 Fahrer im Training.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS