Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Zürcher Kino Riffraff hat am Montagabend der Film "Joschka und Herr Fischer" Schweizer Premiere gefeiert. Prominente Gäste waren unter anderen alt Bundesrat Moritz Leuenberger und die Zürcher Stadträtin Ruth Genner.

Grosser Abwesender auf dem Roten Teppich war der ehemalige deutsche Aussenminister Joschka Fischer selber - obwohl er am (morgigen) Dienstagvormittag am Internationalen Alpensymposium in Zürich ein Referat "Wie viel Schweiz braucht Europa?" hält. Herr Fischer habe zu viel zu tun, um schon am Montag nach Zürich zu reisen, bedauerte ein Sprecher des Filmverleihs Filmcoopi.

Der Regisseur von "Joschka und Herr Fischer", Pepe Danquart, ist 1994 bekannt geworden, als er für seinen Kurzfilm "Schwarzfahrer" einen Oscar erhielt. Er wohnte der Schweizer Premiere seines neuesten Werks bei, ebenso wie seine Schweizer Kollegen Micha Lewinsky und Samir; letzterer hat mit seiner Firma Dschoint Ventschr Danquarts Film koproduziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS