Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fünf Deutschschweizer Städte vergeben 2014 erstmals Stipendien an Comic-Künstlerinnen und -Künstler. Vergeben werden die Stipendien am 23. Internationalen Comic-Festival Fumetto, das vom 5. bis 13. April 2014 in Luzern stattfindet.

Am Pilotprojekt beteiligen sich die Städte Bern, Luzern, St. Gallen, Winterthur und Zürich, wie es in der Medienmitteilung der Stadt Zürich vom Dienstag heisst. Die fünf Städte werden künftig "gemeinsam Comic-Stipendien ausschreiben".

Vergeben werden ein Hauptstipendium (30'000 Franken) und ein Förderstipendium (15'000 Franken). Teilnahmeberechtigt sind Zeichnerinnen und Zeichner, "die klassische oder experimentelle Formen des Mediums berücksichtigen". Angelegt ist das Projekt vorderhand auf die Jahre 2014 bis 2016.

Den Anstoss hat die Stadt Zürich gegeben. Sie hat in den Jahren 2004 bis 2011 Comic-Werkjahre vergeben, hat diese Förderung aber eingestellt, weil sie allein über eine zuwenig starke Comic-Szene verfügte, wie es in der Medienmitteilung weiter heisst. Daraus sei die Idee entstanden, die Ausschreibung in mehreren Deutschschweizer Städten gemeinsam zu lancieren.

SDA-ATS