Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Guter Start für das Schweizer U21-Nationalteam in Lettland. Dank Toren von Pajtim Kasami und Darko Jevtic gewinnt die Mannschaft von Pierluigi Tami 2:0.
Der Start in die Qualifikationsphase für die U21-EM im Juni 2015 in Tschechien ist den Schweizern nach Mass gelungen. Im richtigen Moment konnte man in Lettland erstmals seit über einem Jahr wieder ein Spiel gewinnen. Die SFV-Auswahl übernahm in der Startphase resolut die Kontrolle über die Partie und liess dem Gegner kaum Freiräume. Vorne sorgte die Offensive immer wieder für Gefahr und wurde früh dafür belohnt. Noch in der ersten Halbzeit sorgten Fulham-Legionär Kasami (24.) und der in Innsbruck agierende Basler Jevtic (36.) für den beruhigenden Vorsprung.
In der zweiten Hälfte verwaltete das Team von Trainer Pierluigi Tami die Führung souverän und geriet nie in Gefahr, die drei Punkte noch preiszugeben.
Am Montag trifft die Schweiz im zweiten Gruppenspiel in Vaduz auf Liechtenstein. Die weiteren - und wohl härteren - Gegner im Verlauf der Kampagne, die am 8.September 2014 endet, heissen Kroatien und Ukraine.
Lettland U21 - Schweiz U21 0:2 (0:2). - Sloka, Jurmala. - SR Nicolaides (Zyp). - Tore: 24. Kasami 0:1. 36. Jevtic 0:2. - Schweiz U21: Spiegel; Widmer, Ajeti, Decarli, Benito; Jevtic (67. Miani), Buff (84. Veloso), Kasami, Khelifi; Frey (75. Tabakovic), Ben Khalifa. - Bemerkungen: Schweiz ohne Drmic, Xhaka, Rodriguez und Seferovic (alle beim A-Nationalteam). Verwarnung: 91. Spiegel (Unsportlichkeit).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS