Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Berner Extrem-Bergsteiger Ueli Steck und sein nepalesischer Begleiter haben am Freitag den Gipfel des Mount Everest erreicht. Die beiden bestiegen den höchsten Berg der Welt ohne zu Hilfenahme von Flaschensauerstoff, wie Steck auf seiner Internetseite mitteilte.

Am Donnerstag hatten sich der 35-jährige Emmentaler und der 21-jährige Tenzing demnach vom Südsattel der Everest aus auf den Weg zum Gipfel gemacht. Am Freitag seien sie bereits wieder in ihr Basislager zurückgekehrt, meldete auch die Zeitung "SonntagsBlick".

Mit der Besteigung erfüllt Steck sich einen Traum. Im vergangenen Jahr hatte er die Besteigung des Everest ohne Flaschensauerstoff abbrechen müssen - nur etwa 100 Meter vor dem Gipfel.

Einen Tag nach Stecks Besteigung hatte eine 73-jährige Japanerin mit vier Begleitern den Mount Everest erklommen. Sie ist damit die bislang älteste Frau, die das Dach der Welt bestiegen hat.

Tamae Watanabe stellte damit ihren eigenen Rekord ein. Sie hatte den rund 8850 Meter hohen Berg bereits 2002 bestiegen. Schon damals war sie mit 63 Jahren die älteste Frau, der dies bis dahin gelungen war.

SDA-ATS