Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Wirtschaft gewinnt laut dem KOF-Konjunkturbarometer an Fahrt. Im Mai ist der Frühindikator um 0,06 Zähler auf 1,10 Punkte gestiegen. Nach den Einbussen ab Ende 2012 ging es damit den zweiten Monat in Folge aufwärts.

Nach dem leichten Plus von 0,02 Zählern im April auf (revidiert) 1,04 Punkte habe sich die positive Tendenz verstärkt, schreibt die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich in einer Medienmitteilung vom Freitag.

Verbessert haben sich laut KOF Konjunkturbarometer die Perspektiven für die Schweizer Industrie und für das Baugewerbe. Im Kreditgewerbe ist die Situation demnach stabil. Dagegen haben sich für den Konsum die Aussichten leicht eingetrübt.

Ende Dezember hatte das KOF Konjunkturbarometer noch bei 1,33 Punkten notiert. Daraufhin folgte im Zuge der neuen Probleme in der Eurozone (gescheiterte Regierungsbildung in Italien, Zypern-Krise) ein Rückgang auf 1,16 Zähler im Januar, 1,07 Zähler im Februar und 1,02 Zähler im März.

Damit nahm das Barometer das Wachstum des Bruttoinlandproduktes (BIP) ziemlich gut vorweg: Wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Donnerstag mitteilte, stieg das BIP im ersten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,1 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS