Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Volleyball - Die Schweizer Volleyballerinnen sind mit einem Sieg in die WM-Qualifikation gestartet. In Belgien gewann das Team von Trainerin Svetlana Ilic gegen Portugal mit 3:1 (27:29, 25:19, 25:23, 25:22).
Damit realisierten die Schweizerinnen einen ersten wichtigen Schritt für den Vorstoss in die 2. Phase der Qualifikation. Denn aus der Vierergruppe in Kortrijk kommen zwei Nationen weiter. Das Duell mit den Portugiesinnen galt im Vorfeld als Schlüsselspiel. Bereits am Freitag mit einem Sieg gegen Aussenseiter Nordirland könnten die Schweizerinnen den Einzug in die nächste Runde (2. - 6. Oktober) perfekt machen. Würden die Schweizerinnen am Sonntag auch das favorisierte Belgien bezwingen, würden sie direkt in die 3. und letzte Runde (Januar 2014) vorstossen.
Gegen Portugal starteten die Schweizerinnen, die sich in der WM-Qualifikation primär den nötigen Schliff für die Heim-EM im September holen wollen, nervös. Nachdem sie den ersten Durchgang trotz vier Satzbällen verloren hatten, kriegten die Schweizerinnen ihren Gegner mehrheitlich in den Griff. Nach 127 Spielminuten verwerteten sie schliesslich den zweiten Matchball zum ersten Sieg. Beste Skorerinnen der jungen Schweizer Equipe waren Patricia Schauss und die erst 19-jährige Laura Unternährer (beide Volero Zürich) mit je 14 Punkten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS