Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft trifft bei ihrer ersten WM-Teilnahme im kommenden Sommer in Kanada unter anderen auf den amtierenden Weltmeister Japan.

Die Mannschaft von Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg wurde bei der Auslosung in Ottawa der Gruppe C zugeteilt, zusammen mit Japan, Kamerun und Ecuador.

Die Chancen auf einen der ersten beiden Gruppenplätze und damit den sicheren Vorstoss in die Achtelfinals sind gut. Kamerun (51.) und Ecuador (49.) sind in der FIFA-Weltrangliste deutlich hinter der Schweiz (18.) klassiert und sind wie die Schweiz erstmals bei einer WM dabei.

Ottawa (Ka). Auslosung der Gruppen bei der Frauen-WM (6. Juni bis 5. Juli 2015).

Gruppe C: Japan (Titelverteidiger/FIFA-Ranking: 3.), SCHWEIZ (18.), Kamerun (51.), Ecuador (49.).

Gruppe A: Kanada (8.), China (14.), Neuseeland (19.), Holland (15.).

Gruppe B: Deutschland (2.), Elfenbeinküste (64.), Norwegen (9.), Thailand (30.).

Gruppe D: USA (1.), Australien (10.), Schweden (5.), Nigeria (35.).

Gruppe E: Brasilien (6.), Südkorea (17.), Costa Rica (40.), Spanien (16.),

Gruppe F: Frankreich (4.), England (7.), Kolumbien (31.), Mexiko (25.).

Modus: Die besten zwei Teams jeder Gruppe und die besten vier Drittplatzierten qualifizieren sich für die Achtelfinals.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS