Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer Frauen-Nationalteam tritt nach der verpassten direkten Qualifikation im Halbfinal des WM-Playoffs gegen Belgien an.

Die Equipe von Trainerin Martin Voss-Tecklenburg tritt im Hinspiel auswärts an. Im zweiten Halbfinal treffen die Niederlande, im Vorjahr Europameister geworden, auf Dänemark. Das ergab die Auslosung in Nyon.

Die Spiele werden zwischen dem 1. und 9. Oktober ausgetragen. Die siegreichen Teams machen in einer Final-Barrage mit Hin- und Rückspielen zwischen dem 5. und 13. November den letzten europäischen WM-Teilnehmer für die Endrunde 2019 in Frankreich aus (7. Juni bis 7. Juli).

Das Team von Martina Voss-Tecklenburg verpasste die direkte Qualifikation mit einer 1:2-Niederlage in Schottland und einem 0:0 in Polen. Voss-Tecklenburg wird die Schweiz im Playoff noch einmal betreuen, ehe sie ihren neuen Job als Nationaltrainerin Deutschlands antreten wird.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS