Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem schweren Busunglück im Osten Chinas sind am Donnerstag 24 Menschen getötet und zwei weitere verletzt worden. Der Bus war nach Angaben der örtlichen Behörden in der ostchinesischen Provinz Anhui unterwegs, als er auf einer Autobahn im Bezirk Xiao mit einem Lastwagen zusammenkrachte.

Der vordere Teil des Busses wurde bei dem Unglück vollständig zerstört, der Lastwagen stürzte in einen Graben.

Die chinesischen Strassen zählen zu den gefährlichsten weltweit. Jedes Jahr sterben offiziellen Angaben zufolge rund 70'000 Menschen, weitere 300'000 werden verletzt. Die UNO geht von einer noch deutlich höheren Opferzahl aus. Die meisten Busse sind heillos überfüllt.

SDA-ATS