Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nino Schurter sichert sich in Montsevelier seinen siebten Schweizer Meistertitel im Cross-Country und den sechsten in Folge.

Der Bündner Olympiasieger Schurter setzte sich mit 13 Sekunden Vorsprung vor dem Leimiswiler Mathias Flückiger durch. Bronze ging an den Ostschweizer Florian Vogel. Mit seinem nunmehr siebten Schweizer Meistertitel stieg Schurter zum alleinigen Rekordhalter auf, nachdem er diese Bestmarke zuvor mit Christoph Sauser hatte teilen müssen.

Bei den Frauen siegte Jolanda Neff im Duell der beiden letztjährigen Olympia-Teilnehmerinnen mit 2:15 Minuten Vorsprung vor der Urnerin Linda Indergand. Nach 2014 und 2016 gewann die St. Gallerin damit ihren dritten Meistertitel bei der Elite. Platz 3 sicherte sich die Bündnerin Corina Gantenbein.

In zwei Wochen finden im Cross-Country die Europameisterschaften im norditalienischen Darfo Boario Terme statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS