Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Fotomuseum Winterthur erhält neu eine Co-Direktion. Thomas Seelig und Duncan Forbes ersetzen ab Juni 2013 Urs Stahel, der im letzten Herbst nach 20-jähriger Tätigkeit an der Spitze des Museums seinen Rücktritt bekannt gegeben hat.

Der 1964 in Köln geborene Thomas Seelig habe das Fotomuseum Winterthur bereits seit 2003 massgebend mitgeprägt, teilte das Fotomuseum am Dienstag mit. Als Sammlungskurator realisierte er zahlreiche Ausstellungs-Projekte, darunter "Im Rausch der Dinge" (2004) oder "Status - 24 Dokumente von heute" (2012). Er ist zudem Kurator der aktuellen Jubiläumsausstellung "Concrete - Fotografie und Architektur".

Duncan Forbes, 1967 in Paris geboren, ist seit 2000 als Kurator in den National Galleries of Scotland tätig, wo er für den Bereich Fotografie verantwortlich ist. Er realisierte dort Ausstellungen wie "Navigating Stevenson" (2003) oder "Edith Tudor-Hart: In the Shadow of Tyranny" (2013).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS