Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Selina Gasparin klassiert sich an den Weltmeisterschaften in Hochfilzen im Sprint über 7,5 km im 11. Rang, derweil Gabriela Koukalova über Gold jubeln darf.

Selina Gasparin, die wegen gesundheitlicher Probleme auf die Mixed-Staffel am Donnerstag verzichtet hatte, büsste auf die siegreiche Tschechin Gabriela Koukalova 56,3 Sekunden ein. Die Engadinerin traf neun von zehn Scheiben und zeigte ein starkes Finish.

Koukalova, die Gesamtweltcup-Siegerin der vergangenen Saison, gewann erstmals in ihrer Karriere WM-Gold in einem Einzelrennen. Sie verwies die Deutsche Laura Dahlmeier um vier Sekunden auf Platz 2. Bronze errang Anaïs Chevalier aus Frankreich, die sich um zwei Zehntelsekunden vor der Italienerin Lisa Vittozzi durchsetzte.

Für Koukalova war es die vierte Medaille an Weltmeisterschaften. Vor zwei Jahren in Kontiolahti gewann sie mit der tschechischen Mixed-Staffel ebenfalls Gold. Vor Jahresfrist in Oslo war sie als grosse Favoritin angetreten, ging jedoch leer aus.

Die Obwaldnerin Lena Häcki klassierte sich im 35. Rang, Aita Gasparin erreichte den 48. Platz. Elisa Gasparin (77.) vermochte sich nicht für das Verfolgungsrennen der Top 60 vom Sonntag zu qualifizieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS