Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fed Cup - Serbien setzt sich im Fed-Cup-Halbfinal in Moskau gegen Russland mit 3:2 durch. Finalgegner sind die Tschechinnen.
Ana Ivanovic (3:6, 6:0, 6:3 über Anastasia Pawljutschenkowa) und Jelena Jankovic (6:1, 6:4 gegen Swetlana Kusnezowa) stellten in den Einzeln vom Sonntag Serbiens Auswärtssieg sicher, nachdem es nach den ersten zwei Partien 1:1 gestanden hatte. Die russische Dominanz im Fed Cup gehört damit wohl endgültig der Vergangenheit an. Seit 2004 hatte Russland den Fed Cup vier Mal gewonnen, im letzten November hatten sie aber schon den Final von 2011 vor eigenem Publikum verloren (2:3 gegen Tschechien).
Titelhalter Tschechien qualifizierte sich in Ostrava mit einem 4:1 über Italien erneut für den Final. Wimbledonsiegerin Petra Kvitova stellte bereits im dritten Einzel mit 6:4, 7:6 gegen Francesca Schiavone den Sieg gegen die Siegerinnen von 2009 und 2010 sicher.

SDA-ATS