Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Knapp vier Monate nach der Geburt ihrer Tochter meldet sich Tennis-Star Serena Williams auf dem Court zurück. Auf Anhieb gelingt aber auch der 23-fachen Grand-Slam-Siegerin nicht alles.

Nach ihrer Babypause befindet sich Williams noch nicht in Topform. In einem ersten Showmatch unterlag die ehemalige Nummer eins in Abu Dhabi der French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko 2:6, 6:3, 5:10. Die 36-jährige Amerikanerin wirkte beim Einladungsturnier gegen die Lettin unsicher und offenbarte verständlicherweise Schwächen bei der Fitness.

Trotz des verlorenen Comebacks strahlte Serena Williams, als sie Ostapenko nach deren verwandeltem Matchball die Hand schüttelte. Ihre Gedanken gehörten aber sogleich wieder der kleinen Alexis Olympia. "Mutter zu sein, ist phänomenal", sagte sie. "Es ist aber auch schön, wieder auf dem Platz zu sein."

Seit ihrem Titelgewinn am Australian Open im letzten Januar hatte die jüngere der Williams-Schwestern pausiert. Zwei Wochen verbleiben ihr, um für das erste Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres in Form zu kommen. Das Australian Open in Melbourne beginnt am 15. Januar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS