Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Serena Williams mit Sieg beim Comeback

WTA-Tour - Romina Oprandi (WTA 82) ist beim Rasenturnier in 's-Hertogenbosch (Ho) der mit Abstand wertvollste Sieg in ihrer Karriere gelungen.
Die italienisch-schweizerische Doppelbürgerin bezwang in der 2. Runde die als Nummer 1 gesetzte Belgierin Kim Clijsters 7:6 (7:5), 6:3.
Vor dem Sensationssieg gegen die Weltranglistenzweite Clijsters stand Oprandi einzig mit zwei Erfolgen über Top-20-Spielerinnen zu Buche. Zuletzt hatte die 25-jährige Bernerin im Mai in der 1. Runde in Rom die Estin Kaia Kanepi (WTA 18) bezwungen.
In 's-Hertogenbosch, wo sie sich durch die Qualifikation kämpfen musste, trifft Oprandi in den Viertelfinals auf Kimiko Date-Krumm (WTA 63). Die 40-jährige Japanerin schlug nach Maria Kirilenko (Russ) auch die Spanierin Lourdes Dominguez Lino in zwei Sätzen.
Serena Williams (WTA 26) hat derweil in Eastbourne (Gb) nach fast einjähriger Absenz wegen diversen gesundheitlichen Problemen ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Die 29-jährige Amerikanerin bezwang in der 1. Runde die Bulgarin Tsvetana Pironkova (WTA 34), letztes Jahr Halbfinalistin in Wimbledon, 1:6, 6:3, 6:4. Serena Williams hatte zuvor seit ihrem Wimbledon-Triumph im Juli 2010 auf der WTA Tour kein Spiel mehr bestritten. "Ich fühle mich noch etwas rostig, aber ich freue mich, zurück auf Rasen zu sein", so die 13-fache Grand-Slam-Siegerin.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.