Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die 47. Runde in der National League bringt weitere Dramatik im Strichkampf. Servette gewinnt in Kloten nach 1:3-Rückstand mit 4:3 nach Penaltys. Die SCL Tigers verlieren in Zug 2:3.

Damit festigt Servette den 8. Platz. Langnau liegt zwei Punkte hinter den Genfern auf Position 9.

Dennoch dürfen sich die SCL Tigers weiter gute Hoffnungen auf eine zweite Playoff-Qualifikation nach 2011 machen. Die Langnauer brauchen nach den Winterspielen ein Sieg in der Direktbegegnung gegen Servette (h) und fünf Punkte aus zwei Spielen gegen Kloten, damit ihnen der 8. Platz nicht mehr zu nehmen ist. Servette spielt nach der Olympia-Pause neben dem Gastspiel in Langnau noch zweimal gegen Bern.

Servette lag vor 5049 Zuschauern in Kloten bis 148 Sekunden vor Schluss mit 1:3 zurück, ehe die mirakulöse Wende gelang. Kevin Romy und Damien Riat schossen Servette in die Verlängerung. Im Penaltyschiessen gelang Henrik Tömmernes das einzige Tor.

Die SCL Tigers, die in sechs der letzten acht Runden nur ein oder gar kein Gegentor zugelassen hatten, kassierten in Zug schon in den ersten 18 Spielminuten zwei Gegentreffer.

Nach Bern, Zug, Lugano und Biel sicherten sich auch der HC Davos und die ZSC Lions die Playoff-Qualifikation endgültig. Die ZSC Lions schossen sich im Hallenstadion gegen Lausanne den Frust der letzten Wochen von der Seele. Innerhalb von zehn Minuten skorten die Zürcher vom 3:2 zum 7:2 vier Tore. Am Ende siegte der Zürcher SC 8:4.

Der HC Davos löste das Playoff-Ticket trotz einer 2:3-Niederlage gegen Ambri-Piotta. Fribourg-Gottéron besiegte beim Comeback von Julien Sprunger nach dreimonatiger Verletzungspause den SC Bern mit 3:2.

Resultate:

ZSC Lions - Lausanne 8:4 (3:2, 4:0, 1:2). Zug - SCL Tigers 3:2 (2:1, 0:0, 1:1). Kloten - Genève-Servette 3:4 (1:1, 1:0, 1:2, 0:0) n.P. Fribourg-Gottéron - Bern 3:2 (2:0, 0:2, 1:0). Davos - Ambri-Piotta 2:3 (0:1, 1:0, 1:2). Biel - Lugano 3:1 (2:0, 1:1, 0:0).

Rangliste: 1. Bern 46/92. 2. Zug 46/86. 3. Biel 47/82. 4. Lugano 46/79. 5. ZSC Lions 47/75. 6. Davos 47/73. 7. Fribourg-Gottéron 47/72. 8. Genève-Servette 47/66. 9. SCL Tigers 47/64. 10. Lausanne 47/59. 11. Ambri-Piotta 47/51. 12. Kloten 46/41.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS