Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Kanadier Devin Setoguchi vom HC Davos ist noch für vier weitere NLA-Spiele gesperrt. Chad Kolarik von den Kloten Flyers ist dagegen ab sofort wieder spielberechtigt.

Setoguchi wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Jordy Murray von den SCL Tigers in der 22. Minute des NLA-Spiels vom letzten Freitag für fünf Spiele gesperrt und mit 2350 Franken gebüsst. Eine Spielsperre hat Setoguchi bereits verbüsst.

Gegen Kolarik wurden dagegen keine weitere Sperre ausgesprochen. Der amerikanische Stürmer war für seinen Check gegen den Kopf von Luganos Tony Martensson in der 60. Minute der Partie vom letzten Freitag mit einer Spielsperre und einer Busse in der Höhe von 1350 Franken belegt worden. Die Spielsperre hat Kolarik bereits am Samstag abgesessen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS