Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein nepalesischer Sherpa hat am Mittwoch zum 21. Mal den Gipfel des Mount Everests erreicht und damit seinen eigenen Rekord für die meisten Besteigungen des höchsten Berges der Erde gebrochen. Ein Vertreter der Behörde für Bergsteigerei, Tilak Pandey, bestätigte den Rekord im Basiscamp.

Der Sherpa Apa führte eine Gruppe von Umweltschützern an, die von anderen Bergsteigern zurückgelassenen Abfall am Mount Everest einsammeln und entsorgen wollen. Der 50-Jährige hatte zuvor angekündigt, die Seilschaft werde 4000 Kilogramm Müll von den Hängen des Mount Everest und weitere 1000 Kilogramm aus der Gipfelregion beseitigen.

Apa wuchs an den Ausläufern des Mount Everests auf und begann im Alter von zwölf Jahren, für Expeditionen Ausrüstung und Proviant den Berg hinauf zu tragen. 1989 erreichte er zum ersten Mal den Gipfel.

Seitdem besteigt er den höchsten Berg der Welt fast jedes Jahr. 2006 zog Apa in die USA und lebt heute in einem Vorort von Salt Lake City. Er engagiert sich gegen die Verschmutzung des Himalayas und den Klimawandel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS