Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit Videoaufnahmen von der angeblichen Leiche eines Ausserirdischen haben russische Jugendliche im Internet grosse Aufregung ausgelöst. Der Schwindel kam heraus, als die Polizei über die IP-Adresse den Regisseur des anderthalbminütigen Films in Sibirien ausmachte.

Der vorgebliche "Alien" war lediglich eine Puppe, hergestellt aus Teig und Poulethaut, wie russische Internetmedien am Mittwoch berichteten. Der Clip ist im Internet weiterhin ein Renner - die Klickzahlen überstiegen am Mittwoch 3,3 Millionen.

In dem Video ist eine etwa einen Meter grosse Figur zu sehen, die stark an den Ausserirdischen E.T. aus dem gleichnamigen Film von Steven Spielberg erinnert. Sie hätten die Leiche im tiefen Schnee hinter ihrem Dorf Kamensk nahe des Baikalsees in Sibirien entdeckt, hatten die Jugendlichen angegeben.

Konsequenzen müssen die beiden Scherzkekse aber nicht fürchten: Der Streich sei keine Straftat, teilte die Polizei mit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS