Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Innert 24 Stunden musste die Rega am Säntis in fünf Einsätzen sieben Personen retten.

Rega

(sda-ats)

Die Rega ist im Säntisgebiet von Montag- bis Dienstagabend zu fünf Rettungseinsätzen ausgerückt. Unter anderem mussten zwei verletzte Wanderer geborgen werden.

Zwei Wanderer seien unterhalb des Säntisgipfels vom Weg abgekommen und abgestürzt, teilte die Rega am Mittwoch mit. Mit mittelschweren Verletzungen wurden sie ins Spital transportiert.

Fünf weitere Wanderer waren unabhängig voneinander durch die winterlichen Bedingungen im Säntisgebiet stecken geblieben. Sie konnten unverletzt geborgen werden. Alle sieben Personen befanden sich in unwegsamen Gelände und mussten durch die Rettungswinde in den Helikopter hochgezogen werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS