Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Die Siebenkämpferin Ellen Sprunger erfüllt die Limite (5920) für die EM in Helsinki (27. Juni bis 1. Juli) klar.
Beim Mehrkampf-Meeting in Landquart erreichte sie 6124 Punkte. Zur A-Limite für die Olympischen Spiele fehlten ihr bloss 26 Zähler. Sprunger verbesserte ihre Bestmarke um 280 Punkte und übertraf erstmals die "magische" 6000-Punkte-Marke. In der ewigen Schweizer Siebenkampf-Bestenliste rückt sie hinter Corinne Schneider di Tizio (6265/1985) auf Rang 2 vor.
Einen Dämpfer erlitt die Stabrekordhalterin Nicole Büchler: Bei den "Great CityGames" in Manchesters Innenstadt kämpfte die bereits für die EM und die Olympischen Spiele qualifizierte Bernerin mit der Kälte und musste sich mit 4,26 m zufrieden geben.
Am Samstag hatte Büchlers Klub- und Disziplinenkollegin Anna Katharina Schmid in Landau (De) 4,40 m übersprungen. Die U23-Rekordhalterin (4,45 m) bestätigte damit die EM-Limite von 4,35 m. Die Olympianorm beträgt 4,50 m.
Die Tessiner Hochspringerinnen Beatrice Lundmark und Giovanna Demo (beide GA Bellinzona) meisterten an den italienischen Vereinsmeisterschaften 1,85 m beziehungsweise 1,83 m. Die Latte für die Kontinentaltitelkämpfe liegt bei 1,90 m.

SDA-ATS