Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - In der NHL kommt in der Nacht auf Sonntag von den Schweizern einzig Nino Niederreiter zum Einsatz. Der Bündner gewinnt mit Minnesota 3:2 nach Penaltyschiessen bei den Carolina Hurricanes.
Der stark in die Saison gestartete Niederreiter (3 Tore, 7 Assists) spielte beim hart erkämpften Sieg Minnesotas für einmal keine entscheidende Rolle. Der 21-jährige Churer stand etwas über 13 Minuten auf dem Eis und kam zu keinem Torschuss. Immerhin konnte er sich aber eine Plus-1-Bilanz gutschreiben lassen. Im Penaltyschiessen trafen mit den Stars Zach Parise, Mikko Koivu und Jason Pominville alle Schützen von Minnesota.
Im Westen sind Chicago (5:2 in Dallas) und Phoenix (4:3 nach Penaltyschiessen gegen Washington) den führenden Anaheim Ducks mit Goalie Jonas Hiller und Luca Sbisa etwas nähergerückt. Sie liegen nun zusammen mit Colorado noch drei Punkte zurück.

SDA-ATS