Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ASL, 33. Runde - Meister Basel mit einem 5:1-Erfolg und Sion mit einem 3:2-Sieg über GC spielen am Sonntag drei Zähler ein. Das Léman-Derby zwischen Servette und Lausanne-Sport endet 0:0.
Die Basler verlängerten ihre Serie der Ungeschlagenheit auf 25 Partien. Der Vorsprung auf Luzern wuchs auf 23 Punkte an. Xherdan Shaqiri und Marco Streller liessen sich als Doppeltorschützen feiern. Der FC Zürich blieb im elften Heimspiel gegen Basel in Folge ohne Sieg.
Der FC Sion bewies gegen die Grasshoppers Moral. Steven Zuber schoss die Zürcher zweimal in Führung. Doch der Vorsprung hielt jeweils nur wenige Minuten. Bereits in der 50. Minute gelang Danick Yerly der Siegtreffer zum 3:2.
Servette verpasste beim 0:0 gegen Lausanne-Sport die Chance, das viertklassierte YB nach Punkten einzuholen.
Samstag: Young Boys - Luzern 2:2 (1:0). - Sonntag: Servette - Lausanne-Sport 0:0. Sion - Grasshoppers 3:2 (2:2). Zürich - Basel 1:5 (1:2).
Rangliste: 1. Basel 31/71 (70:26). 2. Luzern 31/48 (40:28). 3. Young Boys 31/44 (45:35). 4. Servette 32/42 (42:52). 5. Thun 31/39 (33:35). 6. Zürich 31/35 (38:41). 7. Lausanne-Sport 32/27 (25:57). 8. Grasshoppers 31/26 (28:57). 9. Sion 32/17 (39:29). 10. Neuchâtel Xamax 18/26 (22:22).

SDA-ATS