Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der NHL stehen in der Nacht auf Sonntag drei Schweizer bei Siegen ihrer Teams auf dem Eis. Mark Streit und Nino Niederreiter lassen sich vor Heimpublikum einen Skorerpunkt notieren.

Streit leistete beim 4:2-Erfolg Philadelphias gegen Detroit im Powerplay die Vorarbeit zum Game-Winning-Goal (3:2) durch Brayden Schenn, beendete die Partie allerdings mit einer Minus-2-Bilanz. Bei Minnesotas Kantersieg gegen Tampa Bay (7:2) stand derweil Niederreiter am Ursprung des zwischenzeitlichen 3:1 im ersten Drittel. Ebenfalls siegreich war Damien Brunner mit New Jersey. Die Devils setzten sich nach zuletzt zwei Niederlagen in der Overtime respektive im Penaltyschiessen in Ottawa mit 3:2 nach Verlängerung durch.

Mirco Müller stand für die San Jose Sharks während 18 Minuten auf dem Eis, der 19-jährige Winterthurer konnte die 1:2-Heimniederlage gegen Buffalo trotz einer Plus-1-Bilanz jedoch nicht verhindern.

Die Resultate der Spiele mit Schweizer Beteiligung: Ottawa Senators - New Jersey Devils (mit Brunner) 2:3 n.V. Philadelphia Flyers (mit Streit/1 Assist) - Detroit Red Wings 4:2. San Jose Sharks (mit Müller) - Buffalo Sabres 1:2. Minnesota Wild (mit Niederreiter 1/Assist) - Tampa Bay Lightning 7:2. Nashville Predators (mit Josi) - Pittsburgh Penguins 0:3. Calgary Flames (ohne Hiller/Ersatz und Diaz/überzählig) - Washington Capitals 1:3. Winnipeg Jets - Colorado Avalanche (ohne Berra/Ersatz ) 2:1 n.V.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS