Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Winterthur kommt in der 4. Runde der Challenge League verdient zum zweiten Saisonsieg. Im zweiten Spiel vom Samstag gewinnt Schaffhausen in Chiasso.
Winterthur bekundete beim 3:2 gegen Locarno weniger Probleme als das Resultat vermuten lässt. Schon nach einer Viertelstunde führten die Zürcher dank Toren von Patrick Bengondo und Luca Radice 2:0. Zwei vermeidbare Gegentore, zum 1:2 und 2:3, sorgten für das knappe Ergebnis. Locarno war in den drei Runden zuvor ohne Gegentreffer geblieben, überzeugte am Samstag aber weder in der Defensive noch in der Offensive.
Chiasso bleibt in der laufenden Saison ohne Punktgewinn. Gegen den Aufsteiger aus Schaffhausen führten die Südtessiner bis in die 80. Minute 1:0. Dann machte Goalie Andrea Capelletti bei einem Weitschuss von Marco Mangold eine schlechte Figur. Fünf Minuten nach dem 1:1 gelang Dejan Sorgic auch noch der Siegtreffer für die Schaffhauser.
Kurztelegramme:
Chiasso - Schaffhausen 1:2 (1:0). - Comunale. - 750 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 37. Djuric 1:0. 80. Mangold 1:1. 85. Sorgic 1:2.
Winterthur - Locarno 3:2 (2:1). - Schützenwiese. - 2000 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 5. Bengondo 1:0. 13. Radice 2:0. 25. Begzadic 2:1. 53. Aratore 3:1. 62. Hassell 3:2. - Bemerkungen: 73. Lattenschuss von Radice (Winterthur).
Rangliste: 1. Lugano 3/7. 2. Vaduz 3/7. 3. Schaffhausen 4/7. 4. Winterthur 4/6. 5. Locarno 4/5. 6. Biel 3/4. 7. Servette 3/4. 8. Wil 2/3. 9. Wohlen 2/1. 10. Chiasso 4/0.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS