Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil an seinem Audi nicht alles dem Reglement entspricht, wird Marcel Fässler nach dem 6-Stunden-Rennen von Silverstone disqualifiziert. Dadurch erbt Neel Jani im Porsche den Sieg.

Bei Fässlers Audi wurde in der technischen Nachkontrolle eine zu dünne Bodenplatte festgestellt. Das Trio mit Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer hatte sich am Sonntag zum Auftakt der Langstrecken-WM in Silverstone auf der Strecke durchgesetzt.

Damit erbt das Porsche-Trio mit dem Bieler Neel Jani sowie dessen Fahrerkollegen Romain Dumas und Marc Lieb den Sieg. Das Westschweizer Privatteam Rebellion-Racing mit den Schweizern Mathéo Tuscher und Alexandre Imperatori rückt auf Platz 3 nach.

Audi hat angekündigt, gegen die Disqualifikation Berufung einzulegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS