Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Blanka Vlasic feiert nach fast zweijähriger Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback. Beim Diamond-League-Meeting in New York siegt die Kroatin mit dem Meetingrekord von 1,94 m.
Die zweifache Hochsprung-Weltmeisterin setzte sich vor der Schwedin Emma Green Tregaro und der Amerikanerin Brigetta Barrett durch, die beide 1,91 m übersprangen. Vlasic litt seit 2011 an diversen Fussverletzungen - von einer Knochenabsplitterung im Knöchel bis zu einer bakteriellen Infektion. Ihren bis dato letzten Wettkampf hatte Vlasic im September 2011 in Brüssel bestritten. In Moskau möchte die 29-Jährige in diesem Jahr ihren dritten WM-Titel nach 2007 und 2009 gewinnen.
Die neben Vlasic klangvollsten Namen bei diesem Meeting feierten dagegen eindeutig erwartete Siege: Weltrekordhalter und Olympiasieger David Rudisha aus Kenia gewann über 800 m in 1:45,14. Exweltmeister Tyson Gay aus den USA siegte über 100 m in 10,02 vor seinem Landsmann Ryan Bailey (10,15).
Für den abgesehen von Vlasic grössten Paukenschlag in New York sorgte aber ein junger Äthiopier: Der erst vor wenigen Tagen 19 Jahre alt gewordene Hagos Gebrhiwet stellte in 13:10,03 eine Weltjahresbestzeit über 5000 m auf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS