Siemens-Chef Joe Kaeser dürfte in diesem Jahr einer der bestverdienenden Manager Deutschlands sein. Der Konzernlenker hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 (per Ende September) eine Vergütung von insgesamt 14,2 Millionen Euro bekommen, so viel wie nie vorher.

Dies geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht des deutschen Industriekonzerns hervorgeht. Im Vorjahr rangierte Kaeser mit 9,6 Millionen auf Platz vier unter den Top-Verdienern im Börsenindex Dax. Grund für den sprunghaften Anstieg ist, dass in diesem Jahr zwei Tranchen Langfrist-Boni fällig wurden, sie sich bei Kaeser allein auf Siemens-Aktien im Wert von 7,2 Millionen Euro summieren.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.