Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Jolanda Neff und Linda Indergand holen an der WM in Südafrika Silber und Bronze im Eliminator-Rennen. Bei den Männern gibts keine weiteren Medaillen.
Die Schweizer Mountainbiker schürften auch am letzten Tag der Weltmeisterschaften in Pietermaritzburg erfolgreich Edelmetall. Im nicht olympischen Eliminator-Rennen der Frauen qualifizierten sich zwei Schweizerinnen für den Final. In diesem mussten sich Jolanda Neff und Linda Indergand nur der Schwedin Alexandra Engen geschlagen geben. Der Zieleinlauf war damit genau gleich wie vor Jahresfrist bei den WM Saalfelden. Die St. Gallerin Neff, bereits Goldmedaillen-Gewinnerin im U23-Wettbewerb, fuhr bereits damals auf den zweiten Platz. Dahinter sprintete die Urnerin Linda Indergand zu Bronze.
Die Schweizer Männer hatten keine Chance auf eine Medaille. Für das Bestresultat sorgte Marcel Wildhaber als Sechster. Ralph Näf schied in den Achtelfinals aus, Cross-Country-Weltmeister Nino Schurter hatte sich nicht einmal für die K.o.-Phase der Top 32 qualifiziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS