Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dennis Russell Davies bleibt Chefdirigent des Sinfonieorchesters Basel (SOB). Dessen Stiftung hat den Vertrag mit dem 1944 geborenen amerikanisch-österreichischen Musiker um zwei Jahre verlängert.

Davies ist seit 2009 Chefdirigent des SOB und bleibt nun bis Ende Saison 2015/16. Die bisherige Zusammenarbeit wird in einer Mitteilung vom Mittwoch als "höchst erfreulich" beurteilt. Unter der Leitung von Dennis Russel Davies habe sich das SOB zu einem erstklassigen Klangkörper mit zunehmender internationaler Ausstrahlung und einem aussergewöhnlichen Profil entwickelt.

Davies setzt in seinem Programmen deutliche Akzente mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts von Schweizer und US-amerikanischen Komponisten, wie es in der Mitteilung heisst. Das innovative Programm komme bei den Zuhörerinnen und Zuhörern gut an, der Publikumszuspruch in den Abonnementskonzerten sei "erfreulich"

In der kommenden Saison führt der Chefdirigent des SOB in sieben Programmen den Taktstock. Daneben ist Davies weiterhin auch in Österreich tätig: Er bleibt Chefdirigent des Bruckner Orchesters und Opernchef am Landestheater Linz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS