Navigation

Sir Simon Rattle bis 2018 bei Berliner Philharmonikern

Dieser Inhalt wurde am 28. Oktober 2009 - 20:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Berlin - Der Dirigent Sir Simon Rattle bleibt mindestens bis 2018 an der Spitze der Berliner Philharmoniker. Der neue Vertrag ist von Rattle und Berlins Regierendem Bürgermeister, Klaus Wowereit (SPD), unterzeichnet worden, teilten die Philharmoniker mit.
Rattle hatte das Orchester im Jahr 2002 übernommen. Sein bisheriger Vertrag läuft bis 2012. Bereits im Vorfeld hatte sich das Orchester für einen Verbleib Rattles in Berlin ausgesprochen. Wowereit äusserte sich zufrieden, dass Rattle langfristig den Philharmonikern verbunden bleibe.
Der Brite hatte unter anderem die Umwandlung des Orchesters in eine Stiftung vorangetrieben. Zu den von Rattle mitgestarteten Projekten gehört auch ein Programm zur musikalischen Bildung von Jugendlichen, aus dem unter anderem der erfolgreiche Film "Rhythm is It!" hervorging.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?