Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der im Februar in Sitten ausgerissene Steinadler Kanghaï ist offenbar zurück in der Region. Er wurde am Samstag zwischen Nax und Sitten gesehen. Zudem empfing sein Betreuer Signale eines am Vogel installierten Ortungsgerätes.

Der im Schloss Valeria in Sitten beheimatete Steinadler war am 20. Februar ausgerissen. Das etwa einjährige Weibchen wurde darauf Mitte März im französischen Departement Isère, 400 Kilometer vom Wallis entfernt, gesichtet und fotografiert.

Auf den Bildern fehlte allerdings die Antenne des Ortungsgeräts. Dies dürfte erklären, warum die Signale, die sein Betreuer zuletzt empfing, nur schwach waren. Kanghaï dürfte sich inzwischen aber wieder im Gebiet um die beiden Sittener Hügel Tourbillon und Valeria aufhalten.

Der Steinadler war eine Touristenattraktion und wurde für diverse Vorführungen eingesetzt. Das Walliser Tourismusbüro hat die Bevölkerung aufgerufen, bei der Suche mitzuhelfen.

SDA-ATS