Nach 15 Saisons ist Schluss: Die Schweizer Ski-Freestylerin Deborah Scanzio bestreitet am Samstag beim Heim-Weltcup in Airolo ihren letzten Wettkampf, danach wird die Tessinerin ihre Karriere beenden.

In Pyeongchang nahm die 31-jährige Buckelpisten-Spezialistin bereits zum vierten Mal an Olympischen Winterspielen teil, scheiterte aber bereits in der Qualifikation. 2006, 2010 und 2014 war die Doppelbürgerin aus der Leventina noch unter italienischer Flagge gestartet und hatte die Ränge 9, 10 und 11 erreicht.

Ihre grössten Erfolge feierte Scanzio mit dem Gewinn der WM-Bronzemedaille 2007 in Madonna di Campiglio und ihrem einzigen Weltcupsieg im Doppelbuckelpisten-Wettbewerb im japanischen Tazawako vor zwei Jahren.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.