Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Skimming-Betrüger sind am Donnerstag in Schinznach Bad AG auf einer Tankstelle auf frischer Tat ertappt worden. Die beiden Männer wurden geschnappt, als sie das Zusatzgerät bei einem Tankautomaten entfernen wollten.

Der verdächtige Aufsatz über dem Schlitz des Kartenlesegeräts war einer Kundin aufgefallen, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Die Frau alarmierte die Polizei, welche die Tankstelle darauf verdeckt überwachte.

Eine Stunde später gingen der Patrouille die Betrüger ins Netz. Es handelt sich um zwei Bulgaren im Alter von 19 und 30 Jahren ohne festen Wohnsitz in der Schweiz.

Beim "Skimming" werden Daten von Kredit- und Bankkarten über einen kaum erkennbaren Aufsatz aufgenommen und die PIN-Nummer ausgespäht. Dies erlaubt es den Betrügern, eine Kopie der jeweiligen Karte anzufertigen und im Ausland an Bankomaten Geld zu beziehen.

SDA-ATS