Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Solothurner Kantonspolizei hat in einer Liegenschaft in Biberist SO mehr als 100 Waffen und eine Hanfplantage sichergestellt. Ein Schweizer Ehepaar muss sich wegen Verstössen gegen das Waffengesetz und gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten.

Die Waffensammlung umfasste Messer, Elektroschockgeräte, Schusswaffen aller Art sowie Munition, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein Grossteil der Waffen nicht registriert war. Darunter waren auch Waffen, deren Erwerb und Besitz verboten ist.

Auf das Waffenlager war die Polizei gestossen, nachdem sie Anfang November nach Hinweisen aus der Bevölkerung das Haus des Ehepaars durchsuchte. Im Keller entdeckte sie eine grössere Hanfplantage.

In der Anlage befanden sich rund 900 Hanfpflanzen, die in einigen Wochen erntereif gewesen wären. Die Polizei stellte die Anlage sicher und vernichtete diese.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS