Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Solothurner Literaturtage feiern heuer vom 11.-13. Mai ihren 40. Geburtstag. Mit zehn Veranstaltungen wird bereits ab 21. März vorgeglüht. (zVg)

Pressebild

(sda-ats)

60 Schweizer Autorinnen und Autoren werden vom 11. bis 13. Mai an den Solothurner Literaturtagen erwartet. Unter ihnen sind etwa Peter Stamm, Melinda Nadj Abonji, Pedro Lenz und Arno Camenisch. Mit einzelnen Veranstaltungen glühen die Literaturtage ab 21. März vor.

Zum 40. Jubiläum wurde ausserdem das Literaturtage-Gründungsmitglied Franz Hohler eingeladen sowie Hansjörg Schneider, der am 27. März 80 Jahre alt wird.

Zusätzlich im Aufgebot: der irische Man-Booker-Preisträger John Banville, die niederländische Autorin Margriet de Moor, der israelische Autor Assaf Gavron sowie der marokkanische Schriftsteller Mahi Binebine. Aus dem deutschsprachigen Raum sind die für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierte Deutsche Anja Kampmann und ihr österreichischer Konkurrent Robert Prosser eingeladen.

Ihr 40. Jubiläum begehen die Literaturtage bereits ab dem 21. März mit zehn Countdown-Veranstaltungen: Geplant sind etwa klassische Lesungen, beispielsweise mit Michael Fehr und Friederike Kretzen, aber auch Wohnzimmerlesungen, beispielsweise mit Tom Kummer.

Im Kunstmuseum pflegen Katja Brunner, Guy Krneta, Klaus Merz und Maria Ursprung literarische Bildbetrachtungen und in einem Second-Hand-Laden stellen Julia Weber, Ulrike Ulrich, Ruth Schweikert und Gianna Molinari Texte auf Bestellung her.

Das detaillierte Programm geben die Literaturtage am 10. April bekannt.

Countdown-Programm: https://www.literatur.ch/de/startseite/countdown-lesungen-229.html

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS