Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die slowakische Sopranistin Edita Gruberova hat den diesjährigen, mit 50'000 Euro dotierten Herbert-von-Karajan-Musikpreis erhalten.

"Damit wird eine der bekanntesten und besten Stimmen unserer Zeit geehrt", sagte der Vorsitzende des Kuratoriums der Kulturstiftung Festspielhaus Baden-Baden am Freitag bei der Preisverleihung vor dem offiziellen Festakt am Abend.

Die 66-jährige Opernsängerin, für die der Musikpreis eine "ganz grosse Ehre" ist, will mit dem Geld zwei slowakische Nachwuchskünstler fördern.

Am Abend sollte Gruberova mit dem jungen Bariton Richard Sveda bei einem Lieder- und Arienabend auf der Bühne stehen. Der junge Sänger stammt wie Edita Gruberova aus dem slowakischen Bratislava und profitiert wie ein junger Pianist und Dirigent aus der Slowakei von der Förderung der Sopranistin.

Die Unterstützung junger Künstler ist für die Sängerin auch deshalb ein Herzensanliegen, weil sie aus eigener Erfahrung weiss, wie schwer es ist, sich im Musikgeschäft durchzusetzen: "Ich musste auch lange kleine Rollen singen."

SDA-ATS