Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Peking - Die chinesische Industrie hat an Schwung verloren und damit Sorgen einer Konjunkturabschwächung der drittgrössten Volkswirtschaft der Welt geschürt.
Der an den Finanzmärkten stark beachtete Einkaufsmanagerindex fiel im Juni auf 52,1 von 53,9 Punkten, wie der chinesische Logistikverband (CFLP) im Auftrag der staatlichen Statistikbehörde mitteilte. Das Stimmungsbarometer signalisierte zwar noch ein Wachsen der Branche, sackte aber auf den niedrigsten Stand seit Februar.
Von Reuters befragte Analysten hatte mit einem Wert von 53,1 Zählern gerechnet. "Wenn sich die chinesische Wirtschaft abkühlt, fühlt das als erster der Export- und Importsektor", sagte He Yifeng, Analyst bei Hongyuan Securities.
Regierungsökonom Zhang Liqun sprach von einer stetigen Abschwächung. "Chinas Wirtschaftswachstum ist nach dem Anstieg in einer kritischen Phase des Abflauens." Die Daten belasteten auch die asiatischen Aktienmärkte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS